Reisegeldbeutel Space Wallet

Reisegeldbeutel - 4 Tipps für die sichere Geldaufbewahrung auf Reisen

Neben Strandurlauben sind Rucksackreisen, Wanderurlaube und Städtereisen die beliebteste Art, sich zu entspannen. Kreuzfahrten und Skiurlaube sind weniger verbreitet. Eines haben jedoch alle Urlaubsarten gemeinsam: Diebe und Kriminelle sind immer auf der Suche nach einem unvorsichtigen Reisenden.

Deshalb ist es äußerst wichtig, bei der Urlaubsplanung die nötigen Vorkehrungen zu treffen und unter anderem an eine geeignete Reise-/Geldtasche zu denken. Auch der schönste Urlaub kann verdorben werden, wenn man ausgeraubt oder bedroht wird. Hier erfahren Sie, was Sie bei Ihrer nächsten Reise in Sachen Geld beachten sollten, damit sie ein schönes Erlebnis wird.

#1 Wählen Sie ein passendes Reiseportemonnaie

Viele Menschen verbinden mit einer Reisegeldbörse eine Bauchtasche, die um die Hüfte geschnallt werden kann und in der die Brieftasche aufbewahrt wird. Andere ziehen es vor, das Portemonnaie in einer Brusttasche aufzubewahren.

Mit diesen Klassikern haben Sie Ihr Geld immer im Blick, aber wenn Sie es übertreiben, können Sie sich auch leicht in ein Känguru oder Gürteltier verwandeln. Plötzlich fühlt man sich wie im Kindergarten auf einem Ausflug, bei dem die Mutter einem 3,50 € für Süßigkeiten in die Brieftasche gesteckt hat. Diese Zeiten sind vorbei!

Wenn Sie sich für eine Mini-Reisegeldbörse von Space Products entscheiden, können Sie höhere Bargeldbeträge sicher und einfach aufbewahren und haben obendrein elegantes Accessoire, das Ihnen nicht peinlich ist.

Es gibt viele Aufbewahrungsmöglichkeiten und Sie sind bereit für Ihren nächsten Urlaub. Und im Gegensatz zu anderen speziellen Reisegeldbeuteln verliert er nicht seine Nützlichkeit und landet nicht im Schrank, um auf das nächste Jahr zu warten.

#2 Sorgen Sie für einen sicheren Transport

Verstauen Sie Ihr Reiseportemonnaie so nah am Körper wie möglich. Dank der extrem kleinen Abmessungen von 7 x 5 x 1 cm der Space Wallets sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt. Von der vorderen Hosentasche bis zur Brusttasche im Hemd, Sie können sie sogar im BH oder in den Strümpfen transportieren. Wenn Sie sich für ein größeres Portemonnaie entscheiden, tragen Sie es nicht in Ihrer Gesäßtasche! Selbst wenn sie nur ein wenig sichtbar ist, werden Sie Diebe anlocken.

Zeigen Sie auch nie in der Öffentlichkeit, wie viel Geld Sie bei sich tragen und lassen Sie Ihr Portemonnaie nicht offen liegen. Vor allem in bekannten Urlaubsregionen ist dies äußerst wichtig, da Sie stark frequentierten Orten und dichten Menschenmengen nicht ausweichen können.

#3 RFID-Schutz verwenden

In vielen Kreditkarten sind heute RFID-Technologien integriert, die nicht nur den Vorteil des schnellen, kontaktlosen Bezahlens haben. Es besteht auch die Gefahr, dass Ihre Daten unbemerkt übertragen werden und in unbefugte Hände gelangen.

Davor können Sie sich jedoch ganz einfach mit einem RFID-Blocker schützen, der die Wellen nach außen hin abschirmt. Das gilt auch für Ihr Mobiltelefon. Lassen Sie Datenverbindungen wie Bluetooth oder NFC nie dauerhaft eingeschaltet und seien Sie vor allem bei öffentlichen WLAN-Netzen immer vorsichtig.

#4 Bewahren Sie Ihr Geld an verschiedenen Orten auf

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Urlauber mehrere hundert bis tausend Euro in bar mit auf die Reise nehmen. Vor allem bei Unterkünften in Ferienwohnungen oder bei kurzfristigen Buchungen wird oft eine Teilzahlung in bar verlangt. Auch wenn man längere Rundreisen macht und sich von Stadt zu Stadt bewegt, ist es unvermeidlich, eine hohe Menge an Bargeld mitzunehmen.

Deshalb sollten Sie niemals - auch nicht bei kleineren Beträgen - Ihr gesamtes Vermögen an einem Ort aufbewahren. Auch wenn Ihr Reisegeld sicher aufbewahrt ist, besteht immer ein Risiko. Nehmen Sie also immer nur so viel mit, wie Sie brauchen, und lassen Sie den Rest im Hotelzimmer.

Fernreisen sind wieder auf dem Vormarsch und damit auch der Urlaub in unbekannten Ländern. Wenn Sie diese 4 Tipps beherzigen, wird das Risiko, dass bei Ihrem nächsten Urlaub etwas schief geht, deutlich verringert.

Unsere Angebote

 

Retour au blog